1026
Um dieses Video auf Ihrer eigenen Website einzubinden benutzen Sie einfach folgenden HTML-Code:

<object width="714" height="388">
<param name="allowFullScreen" value="true"></param>
<param name="allowscriptaccess" value="always"></param>
<embed src="http://www.massivesportstv.com/extension/massivesportstv/design/ezwebin/flash/MyWebPlayer.swf" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="714" height="388" flashvars="vod=201103_Massive_das_Magazin_21_Jennerstier&flashRoot=http://www.massivesportstv.com/extension/massivesportstv/design/ezwebin/flash/&isChannel=false&isLive=false&webRoot=http://www.massivesportstv.com&preRoll=">
</embed>
</object>
Jennerstier 2011 - DAV Skitourencup am Königssee Edited Version
3:25 min.

Ein würdiges Rennen war es am Jenner in Berchtesgaden, oberhalb des Königssees. Trotz aller Probleme durch geringe Schneelage konnten die Organisatoren ein wunderbares alpines Rennen mit internationalem Standard abhalten. Erstmals wurde der Jennerstier als Homologiertes Rennen der ISMF unter Beobachtung eines Funtionärs des Weltverbandes.


Embed

Videos -> Freeze

Die Gramai Alm bzw. der Aufstieg in Richtung Lamsenspitze war der neue Austragsungsort des ASTC-Finale, der Österreichischen Meisterschaften und der „Gesamt Tiroler Meisterschaft im Skibergsteigen“.
Ein würdiges Rennen war es am Jenner in Berchtesgaden, oberhalb des Königssees. Trotz aller Probleme durch geringe Schneelage konnten die Organisatoren ein wunderbares alpines Rennen mit internationalem Standard abhalten. Erstmals wurde der Jennerstier als Homologiertes Rennen der ISMF unter Beobachtung eines Funtionärs des Weltverbandes.
Ein würdiges Rennen war es am Jenner in Berchtesgaden, oberhalb des Königssees. Trotz aller Probleme durch geringe Schneelage konnten die Organisatoren ein wunderbares alpines Rennen mit internationalem Standard abhalten. Erstmals wurde der Jennerstier als Homologiertes Rennen der ISMF unter Beobachtung eines Funtionärs des Weltverbandes.
Koasalauf 2011 Edited Version, deutsch, Zusammenfassung
Reschen, 06.02.2011: Knapp 100 Snowkiter aus 11 Nationen haben sich an diesem Wochenende am Haidersee in Südtirol zur Snowkite Weltmeisterschaft 2011 getroffen. Drei Tage lang kreisten die riesigen farbigen Lenkdrachen der Kiter über dem verschneiten Reschensee. Beim Snowkiten lassen sich die Sportler von riesigen Lenkdrachen über den Schnee ziehen. Dabei stehen sie entweder auf Skiern oder auf einem Snowboard. Gefahren wird in den Disziplinen Freestyle und Race. Beim Race muss ein mehrere Kilometer langen Dreieckskurs absolviert werden. Dabei können Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h erreicht werden.
Nach dem großartigen Erfolgen der vergangenen Jahre fanden die Österreichischen und Kärntner Meisterschaften auch heuer, am 22. Jänner 2011, wieder auf Kärntens Sportberg, dem Goldeck statt. Neu war allerdings, dass auch die Deutschen Meisterschaften mit Unterstützung des Deutschen Alpenvereines in diesem Jahr am Goldeck ausgetragen wurden. Die Meisterschaften wurden im Vertical Race ausgetragen. (Reine Aufstiegsrennen als Einzelwettkämpfer).
Reschen, 06.02.2011: Knapp 100 Snowkiter aus 11 Nationen haben sich an diesem Wochenende am Haidersee in Südtirol zur Snowkite Weltmeisterschaft 2011 getroffen. Drei Tage lang kreisten die riesigen farbigen Lenkdrachen der Kiter über dem verschneiten Reschensee. Beim Snowkiten lassen sich die Sportler von riesigen Lenkdrachen über den Schnee ziehen. Dabei stehen sie entweder auf Skiern oder auf einem Snowboard. Gefahren wird in den Disziplinen Freestyle und Race. Beim Race muss ein mehrere Kilometer langen Dreieckskurs absolviert werden. Dabei können Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h erreicht werden.
Nach dem großartigen Erfolgen der vergangenen Jahre fanden die Österreichischen und Kärntner Meisterschaften auch heuer, am 22. Jänner 2011, wieder auf Kärntens Sportberg, dem Goldeck statt. Neu war allerdings, dass auch die Deutschen Meisterschaften mit Unterstützung des Deutschen Alpenvereines in diesem Jahr am Goldeck ausgetragen wurden. Die Meisterschaften wurden im Vertical Race ausgetragen. (Reine Aufstiegsrennen als Einzelwettkämpfer).