Videos -> Running

Nicht viel Zeit zum Warmlaufen bleibt den Läufern auf der von Streckenchef Wolfi Pohl gewählten Route der sechsten Etappe. Bereits kurz hinter der Ziellinie beginnt der lange Anstieg bis hinauf zur Riesenferner-Hütte (2792 Meter), dem \Dach\" des diesjährigen Alpencross."""
Die vorletzte Etappe ist noch einmal ein gewaltiges Stück Arbeit für die Teilnehmer. Nach der Grüblscharte (2394 Meter) geht es wieder weit hinab ins Tal, bevor den Teilnehmern dann der zweite Anstieg zum Hochhorn (2623 Meter) bevorsteht. Nach dem erneuten Abstieg ist der Uphill zum Eggerberg mit 1822 Metern dann fast nur noch ein Klacks, bevor es von dort hinab ins Tagesziel nach Niederdorf geht.
Schlussspurt beim 4. Transalpine Run 2008. Die Anstiege zur Lückelescharte (2545 Meter) und zum Gwengalpenjoch (2466 Meter) werden die Teilnehmer morgen ein letztes Mal fordern, bevor dann auf dem Weg bergab nach Sexten nochmals volle Konzentration gefordert ist. Nach der Zielankunft müssen sich die Finisher dann nur noch auf die bevorstehende Party konzentrieren, auf der es für jeden Teilnehmer allen Grund zum Feiern geben wird.
Der 10 km Abendlauf führt durch Europas schönstes Blumendorf, Reith im Alpbachtal. 2.600 Einwohner und 8.000 Blumenkästen fühlen sich auf 640 m Seehöhe, auf der Sonnenterrasse über dem Inntal, sichtlich wohl und freuen sich auf ein spannendes Rennen unter Flutlicht. Die flache Strecke besteht zum Großteil aus Asphalt und Schotter.
Der Raiffeisen Kinderlauf findet jeder Jahr im Rahmen des Alpbachtaler Zehners statt.
0:32 min.
Horst an der Maas, Niederlande: Die PWERMAN WM - Duathlon in seiner härtesten Form! 15 Kilometer Laufen - 60 Kilometer Radfahren - 7,5 Kilometer Laufen.
Auch der 9. Grossglockner Berglauf verdient wieder zurecht die Bezeichnung \schönster und größter Berglauf in Österreich!\" Heiteres Wetter und angenehme Temperaturen trugen zum Gelingen bei. Insgesamt 731 Läufer aus 26 Nationen absolvierten die Strecke bei sehr guten Verhältnissen."""